Die Wettervorhersage für den 12. und 13. Juni 2021 ließ kein windiges Regattawochenende erwarten. Dennoch konnte die h26-Klasse ihre Österreichische Meisterschaft und die H-Boot-Klasse ihre im heurigen Jahr erste Schwerpunktregatta unter Wettfahrtleiter Ernst „Flossi“ Felsecker bei drehenden Westwinden mit Böen zwischen 15 und 20 Knoten aussegeln.
Bei der h26-Klasse siegte die deutsche Crew GER 271 mit Steuermann Josef Schwarz phänomenal mit fünf Siegen bei sechs Wettfahrten. Bester Österreicher und somit Österreichischer Meister 2021 wurde die SCA-Crew Johann Göschlberger mit Weinhofer Josef und Roman Neuhauser auf AUT 211.

Die H-Boot-Schwerpunktregatta gewann nach fünf Wettfahrten die SCA-Crew Hermann Deimling mit Jörg Deimling und Alex Hocheneder auf AUT 252 gefolgt von der Crew Christian Spiessberger (SCA), Gerhard Schlipfinger (SCA) und Greta Holleis (SCT) auf AUT 286. Dritte im Classement wurde die Crew Bernhard Prange (SCA), Andreas Schobesberger ( UYCWg) und Anton Berner (UYCT) auf AUT 777.

Die Veranstaltung einschließlich Siegerehrung und Regattaausklang auf der Clubterrasse fanden unter strenger Einhaltung der behördlich vorgegebenen Covid-Auflagen statt, welche vom SCA-Covid-Beauftragten Daniel Pernkopf kontrolliert wurden.
(c) C.Deimling